Eine Initiative für die Hilfe syrischer Flüchtlinge des Fördervereins Schinkel-Kirche Schäpe e. V.

Wir sind eine Initiative von ehrenamtlichen und freiwilligen Helfern zur Unterstützung von 90 syrischen Asylbewerbern in der eigenen Gemeinde Schäpe bei Beelitz. Die Initiative ist Teil des Fördervereins Schinkel-Kirche Schäpe e. V.

Wir erledigen Fahrdienste zum Einkaufen und begleiten Arztbesuche. Versorgen mit Kleidung und Schuhen, wir geben 3x wöchentlich Deutschunterricht im Gemeindehaus. Die Initiative hilft bei Behördengängen und dem Ausfüllen von Anträgen. Wir veranstalten Integrationstreffen wie Begegnungsfeste und koordinieren jede notwendige Unterstützung. In der zweiten Phase der Integration unterstützen wir die Job- und Wohnungssuche und bilden Patenschaften mit den Syrern.

Wir benötigen dringend Geldspenden für unsere Integrationsarbeit. Jede kleine Spende hilft! Über unseren Förderverein Schinkel-Kirche Schäpe e.V. ist die Ausstellung von Spendenbescheinigungen möglich. Hierzu geben Sie bitte Ihre Adresse in der Überweisung an. Bitte nutzen Sie dafür unsere Spendenseite  auf der Sie neben der Bankverbindung auch die Möglichkeit haben, PayPal zu nutzen.

Unsere aktuellen Gesuche für Sachspenden finden Sie hier im Hilfeportal von HelpTo unter Potsdam-Mittelmark:
http://pm.helpto.de/de/profile/schaepe-hilft-eine-initiative-fuer-die-hilfe-syrischer-fluechtlinge-des-foerdervereins

Begegnungsfest in Schäpe mit Syrern und Einwohnern im Gemeindehaus im Oktober 2015

 

Es wurden syrische Spezialitäten  zubereitet, eine Hüpfburg  aufgestellt, auf dem Bolzplatz Fußball gespielt. Im Gemeindehaus haben wir alte historische Glasplattenfotos auf Leinwand reproduziert und ausgestellt und die Geschichte von Schäpe anhand vieler alter Fotos gezeigt. Aber es lief auch eine Diashow auf einem Notebook in der die zerstörte Heimat der Syrer  gezeigt wurde. Es war eine gelungene Begegnung mit neuen Bekanntschaften und Erfahrungen für alle Beteiligten.

 

Wilkommenskultur-Ausflug ins Olympiastadion

Eine Auszeit vom langweiligen Campleben war der Ausflug zum Bundesligaspiel Hertha BSC gegen Bayer Leverkusen. Auf der Fahrt zum Spiel wurden die eingängigen Schlachtrufe – Ha Ho he, Hertha BSC – geübt und auch sofort zum Spielbeginn in die Tat umgesetzt. Der Dank von allen geht an Mirko Kramer aus der Initiative Schäpe hilft, der als echter Herthaner mit guten Verbindungen zum Berliner Fußballclub die Tickets besorgt hatte.